Ursula Pidun / 25. Juni 2018


Raus aus dem Krisen-Dilemma

Neoliberalismus: Ein Begriff, häufig genutzt und inzwischen Synonym für ökonomische und gesellschaftliche Entwicklungen, die ernsthaft  kein Verantwortlicher so gewollt haben kann. Alibi und Irrweg zugleich? Unsere Buchempfehlung.

Wege zur Prosperität

„Wege zur Prosperität“ – eine Publikation von Dr. Stephan Schulmeister

(Foto: perig76/Clipdealer.de)

Welche Strategie steckt hinter der (auch politischen) Anbetung einer Ideologie, die Finanzkrisen mit den daraus resultierenden immensen Folgen toleriert, unfassbare Summen an Steuergeldern in vermeintliche Reparaturarbeiten versickern lässt und die Lebensverhältnisse vieler Menschen in ganz Europa drastisch verschlechtert? Politische Weichenstellungen, die – dieser Ideologie folgend – verantwortlich sind für Not, Elend und Verarmung.

Millionen Menschen in Europa leiden

Seit 45 Jahren nehmen Arbeitslosigkeit, prekäre Beschäftigung und Armut zu. Der Sozialstaat wurde geschwächt, Millionen Menschen in Europa leiden. Dr. Stephan Schulmeister, Autor der Publikation „Der Weg zur Prosperität“ bringt Licht in das Dunkel ansonsten unplausibler Entwicklungen, die mit Fortschritt – vor allem auch für die ganz normalen Bürger – nichts zu tun haben.

Was hat die herrschende Wirtschaftstheorie damit zu tun? Weshalb vertiefen ihre Empfehlungen die Krise? Wie kommt man aus diesem Teufelskreis heraus? Und wie prägt eine Ideologie, nach der nur die Konkurrenz das ökonomisch Beste ermöglicht, unser Zusammenleben?

Mit neuen Konzepten aus dem andauernden Krisen-Dilemma

Schulmeisters Publikation ist Lehrbuch und Anklage zugleich und bietet tief durchdachte und lösungsorientierte Thesen gleich mit. Eine überaus empfehlenswerte Lektüre auch für Mutige, die dem aus Karrieregründen blind folgendem publizistischen Herdentrieb und politischem Mainstream entsagen wollen. Mit neuen und vor allem besseren Konzepten zurück zu Authentizität und Glaubwürdigkeit und einer Realwirtschaft und Politik, die den Namen Fortschritt und Wohlstand für alle verdient. (Lesen Sie hierzu auch den Beitrag „Was steht hinter dem Begriff „Neoliberalismus„?)

Buchpräsentation in Berlin:

Am Dienstag, 26.06.2018 findet hierzu mit freundlicher Unterstützung durch das Amt für Weiterbildung und Kultur eine Buchpräsentation in Berlin statt:

Beginn 19.00 Uhr
Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner

Moderation: Sophia Bickhardt, Projektleiterin weltgewandt e.V.

Prenzlauer Allee 227/228
10405 Berlin Aula, 3. OG
(Tram M2, U2-Senefelderplatz)

Ecowin Verlag

Der Weg zur Prosperität

Gebundene Ausgabe:
480 Seiten

Verlag: Ecowin;
Preis: 28,00 Euro

Auflage: 1 (22. Juni 2018)
Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3711001483
ISBN-13: 978-3711001481