Redaktion Spreezeitung / 7. Juni 2016 / Keine Kommentare


Buchempfehlung: Die Ukraine im Krieg

Nur zwei Flugstunden von Wien und Berlin entfernt, im Osten der Ukraine, herrscht Krieg, unterbrochen nur durch einen fragilen Waffenstillstand. Die Lösung dieses Konflikts wird entscheidend sein für das künftige Verhältnis zwischen Europa und Russland. Unsere Buchempfehlung!

Wie leben die Millionen Zivilisten im Kriegsgebiet? Sind sie kriegsbegeistert oder Kriegsgeiseln? Ist der Donbass nur ein Hort von Terroristen und Verbrechern? Dieser politische Report der Journalistin Jutta Sommerbauer nimmt die Leser mit auf eine abenteuerliche Reise ins Innerste der beiden „Volksrepubliken“ von Donezk und Luhansk.

Cover: K&S Verlag

Cover: K&S Verlag

Herrscher tauchten aus dem Nichts auf

Er berichtet von ihren selbst ernannten Herrschern, die im Frühling 2014 wie aus dem Nichts auftauchten; von tschetschenischen Söldnern und russischen Soldaten, die für Geld und Ruhm in den Donbass gekommen sind.

Er schildert den Alltag der leidgeprüften Zivilbevölkerung und erzählt vom unerklärten Bruderkrieg zwischen Russen und Ukrainern.

Dieser Krieg entwickelt sich zunehmend zu einem „eingefrorenen Konflikt“, der Europa noch jahrelang begleiten wird. Eine rasche Lösung des Konflikts ist nicht in Sicht.

Konflikt im Dombass

Die Journalistin Jutta Sommerbauer war die letzten Jahre immer wieder im Land unterwegs und berichtet darüber in ihrer aktuellen Publikation „Die Ukraine im Krieg.“ Sie schreibt:

„Die Destabilisierung der Ukraine durch die Krim-Annexion Moskaus und den von russischer Seite unterhaltenen Konflikt im Donbass wird häufig als „Ukraine-Krise“ beschrieben. Doch das ist verharmlosend: Es ist keine Krise der Ukraine allein, es ist eine europäische Krise. Sie zwingt uns, unsere Komfortzone zu verlassen.

 

Das Verhältnis zwischen dem Westen und Russland muss neu überdacht werden. Die Europäische Union ist ratlos und uneinig, wie sie reagieren soll. Was kann Moskau zum Einlenken bringen, Entgegenkommen oder eine harte Linie?“

Das Buch nimmt nicht nur die internationale Dimension des Konflikts in den Blick. Es berichtet vor allem vom Alltag im Kriegsgebiet und bezieht dabei aktuelle Entwicklungen bis zum Dezember 2015 mit ein.

Über die Autorin:

Studium der Politikwissenschaft in Wien und Huddersfield (GB). Seit 2008 Redakteurin bei der Presse, erst Chronik, danach Außenpolitik. Zahlreiche Recherchereisen nach Russland, Weißrussland, in den Südkaukasus und nach Zentralasien. Seit dem Ausbruch der Ukraine-Krise immer wieder in Kiew, auf der Krim und in der Ostukraine unterwegs, auf beiden Seiten der Front. Ihre Berichte erscheinen auch in Zeit Online, Tagesspiegel und Stuttgarter Zeitung.

Ukraine im Krieg
Autorin Jutta Sommerbauer
Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
Verlag: Kremayr & Scheriau (1. Januar 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3218010276
ISBN-13: 978-3218010276

Folgen Sie Spreezeitung auf Facebook, um keine spannenden Artikel zu verpassen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.