Home » Entries posted by Redaktion Spreezeitung

Wal Street – Warum wir die Zocker brauchen

Wal Street – Warum wir die Zocker brauchen

Egos, Intrigen, Macht, unvorstellbar viel Geld – trotzdem brauchen wir die Zocker für unsere Zukunft, erklärt Jens Korte. Der Börsenexperte hebt sich in seiner interessanten Publikation von anderen Lösungsvorschlägen und analytischen Statements ab und stellt eine unbequeme Frage. Unsere Buchempfehlung.

Alltag in Berlin – Das 20. Jahrhundert

Alltag in Berlin – Das 20. Jahrhundert

So umfangreich wurde das Alltagsleben in Berlin noch nie dargestellt: In einem imposanten Bildband (3 Kilogramm schwer und 462 Seiten stark) präsentieren der bekannte Historiker Hans-Ulrich Thamer und die ehemalige Leiterin der Fotosammlung des Berliner Landesarchivs, Barbara Schäche, historische Aufnahmen aus dem Berliner Alltagsleben im 20. Jahrhundert.

Verdacht auf illegale Strohmann-Spenden

Verdacht auf illegale Strohmann-Spenden

Die AfD in Bayern soll stärker in vermutlich illegale Parteispenden verstrickt ist, als bislang bekannt. So hat etwa die stellvertretende Landes-vorsitzende der AfD, Katrin Ebner-Steiner, im Wahlkampf den „Deutschlandkurier“ verteilt (Belegfoto liegt vor). Dieser wird vom umstrittenen „Verein zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und der bürgerlichen Freiheit“ produziert.

Neue Belege für illegale AfD-Finanzierung

Neue Belege für illegale AfD-Finanzierung

Der Verein zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und der bürgerlichen Freiheiten organisiert im großen Umfang Wahlwerbung für die Alternative für Deutschland (AfD), deren Finanzierung intransparent bleibt. Die indirekte Wahlwerbung über den Verein umgeht die Transparenzregeln des Parteienrechts. Bis heute bleiben die Finanziers im Dunkeln.

Steuervermeidung: „EU macht Bock zum Gärtner“

Steuervermeidung: „EU macht Bock zum Gärtner“

Die EU lässt sich in der Steuerpolitik von den als „Big Four“ bekannten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften Deloitte, KPMG, Ernst&Young und PwC beraten – obwohl diese Unternehmen maßgeblich an der milliardenschweren Steuervermeidung von Großkonzernen beteiligt sind. Das zeigt ein aktueller Bericht der NGO Corporate Europe Observatory (CEO).

Top Secret: Die Akte Glyphosat

Top Secret: Die Akte Glyphosat

Glyphosat ist überall: in Äckern, auf Feldern und in Flüssen. Wir essen es im Brot, trinken es im Bier und tragen es im Körper. Macht aber nichts, beruhigen Hersteller und Zulassungsbehörden : Der Unkrautvernichter sei sicher. Stimmt nicht, widerspricht die WHO und stufte Glyphosat schon 2015 als „wahrscheinlich krebserregend“ ein.

1968 – Ein Jahr verändert Deutschland

1968 – Ein Jahr verändert Deutschland

Blick zurück vor genau einem halben Jahrhundert: 1968 ist das Jahr der Studentenproteste und Demonstrationen.

Deutschland wird als Standort immer beliebter

Deutschland wird als Standort immer beliebter

Produzieren im Niedriglohnland war gestern – mehr und mehr Unternehmen zieht es zurück in die Bundesrepublik. Neben einer Infrastruktur, hochqualifiziertem Personal und kulturell anspruchsvollen Angeboten bieten viele Städte auch ideale Büro-Komplexe – wahlweise zur Miete oder zum Kauf.

An Horst Seehofer: SOS von der Lifeline

An Horst Seehofer: SOS von der Lifeline

Sehr geehrter Herr Minister Seehofer, Stellen Sie sich vor, dass im Mittelmeer Männer, Frauen und Kinder, die nie schwimmen gelernt haben, auf überfüllten Booten ins Wasser fallen – ohne Schwimmweste. Stellen Sie sich den Kampf gegen das Wasser vor, das langsam aber sicher ihre Lungen füllt, bis sie ertrinken.

Skandale in Berlin – Unglaubliche Geschichten

Skandale in Berlin – Unglaubliche Geschichten

Sexparties im prüden Preußen, Betrug in Millionenhöhe, Bauprojekte mit „Schmiermitteln“: Berlin ist und war die Stadt der Skandale. Regina Stürickow hat zwanzig der aufregendsten Geschichten von 1860 bis 1980 zusammengetragen und erzählt Storys, bei denen uns das Lachen im Hals stecken bleibt.