Redaktion Spreezeitung / 15. November 2014 /


Europa ist die Lösung, nicht das Problem

Wie kann Europa wieder stärker werden? Anhand von Interviews mit wichtigen europäischen Akteuren wie dem österreichischen Bundeskanzler Werner Faymann, dem deutschen Vizekanzler und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel sowie der Beauftragten der EU für die Außen- und Sicherheitspolitik, Federica Mogherini, werden in der Publikation "So gelingt Europa" Strategien für eine erfolgreiche EU-Politik skizziert.

Aktuell erklärt die Schweiz, sie werde den Schweizer Franken von der bisherigen Bindung an den Euro lösen. Hintergrund ist wohl, dass die Schweizer den von der EZB eingeschlagenen Kurs nicht weiter mittragen möchten. Trotz neuer Turbulenzen rund um den Euro und einer stetig zunehmenden Kritik an den Maßnahmen der Europa-Politik der vergangenen Jahre kann das Projekt Europa gelingen. Davon zumindest zeigen sich die Experten überzeugt, die in der gleichlautenden Publikation „So kann Europa gelingen“ – Strategien für eine erfolgreiche EU-Politik zu Wort kommen.

Der Glaube an die europäische Idee

Cover: Kremayr & Scheriau Verlags

Cover: Kremayr & Scheriau Verlag

Doch wie kann Europa wieder stärker werden? Die befragten Politiker versuchen, sich diesen Fragen anzunähern und schlüssige Antworten zu bieten. So legen die Experten den Fokus auf Faktoren wie etwa Wachstum, mehr Arbeitsplätze, öffentliche und private Investitionen, Steuergerechtigkeit sowie ein selbstbewusstes, globales Auftreten.

Die Rezepte gegen die scheinbar nie enden wollende Krise, zu hohe Arbeitslosenraten und dem schleichenden Bedeutungsverlust der Europäischen Union in der Welt sollen Kritiker besänftigen, die Europa schon am Abrund sehen und jene bestärken, die trotz vielfältiger Problematiken den Glauben an die europäische Idee nicht verlieren.

Namhafte Experten kommen zu Wort

Anhand von Interviews mit wichtigen europäischen Akteuren wie dem österreichischen Bundeskanzler Werner Faymann, dem deutschen Vizekanzler und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel sowie der Hohen Beauftragten der EU für die Außen- und Sicherheitspolitik, Federica Mogherini, werden die Strategien für eine erfolgreiche EU-Politik skizziert. Zu Wort kommen auch renommierte Ökonomen: der deutsche Wirtschaftsweise Peter Bofinger, der Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung Marcel Fratzscher und der international bekannte Steuerexperte Jeffrey Owens.

Ein Plädoyer für die EU

Das Buch ist ein eindeutiges Plädoyer für eine EU, die handelt und konkrete Ergebnisse für die Menschen bringt. Die zunehmend vorhandene EU-Skepsis soll dadurch abgebaut und das Europa-Bewusstsein gestärkt werden. Das Buch liefert ein klares Bekenntnis: Europa ist die Lösung und nicht das Problem. Und ein starkes, soziales, wettbewerbsfähiges Europa ist das einzige probate Mittel gegen Nationalismus und Populismus.

So kann Europa gelingen
Mit einem Vorwort von Jean-Claude Juncker
Efalin, Schutzumschlag
176 Seiten, Format 13,5 x 21,5
1. Auflage, Kremayr & Scheriau
22,00 €
ISBN: 978-3-218-00967-6

Cover @ Header: Kremayr & Scheriau Verlag