Redaktion Spreezeitung / 18. April 2019


Darknet – Einblicke in die Welt der Computer-Kriminalität

Das Darknet zieht Kriminelle an wie Motten das Licht. Hier werden Verschlüsselung und Anonymisierung garantiert. Diese Funktionalitäten werden zwar auch von ehrlichen Whistleblowern und Aktivisten genutzt, doch der Missbrauch sei weit verbreitet, erklärt der IT- und Sicherheitsexperte Dr. Cornelius Granig. Unsere Buchempfehlung!

(Foto:  mshmeljov/Clipealer.de)

Das Darknet – Ort zahlloser Mythen und gefährlichem Halbwissens.

(Foto: mshmeljov/Clipealer.de)

Zu den wohl dunkelsten Kapiteln des digitalen Zeitalters zählt zweifelsfrei das sogenannte Darknet. Hinter diesem Begriff verbirgt sich ein besonders gut abgeschotteter Bereich der kriminellen Netzwelt mit beängstigenden Auswüchsen im Bereich Diebstahl, Erpressung, Rufmord, Wahlmanipulation und Handel mit Kinderpornografie. Autor Cornelius Granig befasst sich in seiner Publikation „Darknet – Die Welt im Schatten der Computerkriminalität“ seit vielen Jahren mit Cyberkriminalität und erläutert, wie sich Privatpersonen, Organisationen und Unternehmen gegen Attacken au dem Netz schützen können.

Mythen und Halbwissen

Das Darknet: Ort zahlloser Mythen, Gegenstand gefährlichen Halbwissens, nach landläufiger Meinung Rückzugsort für Verbrecher aller Art. Doch das ist nicht die ganze Wahrheit. Der IT- und Sicherheitsexperte Dr. Cornelius Granig erklärt akribisch und fundiert, wie das Darknet funktioniert. Der Autor beleuchtet die Anfänge der kriminellen Nutzung von Rechentechnologien, erläutert spektakuläre Vorfälle aus dem deutschsprachigen Raum und spannt einen Bogen vom Missbrauch moderner Technologien durch Diktaturen bis hin zu den Angriffen von Einzeltätern aus dem Darknet. Er stellt spezielle Anwendungen und Techniken vor, vom illegalen Online-Glücksspiel bis hin zu den verschiedenen Kryptowährungen.

Viele Formen der Computerkriminalität

Die vielen Formen der Computerkriminalität werden ausführlich diskutiert – vom Hacking und Phishing, dem Einsatz von Schadsoftware, von Angriffen auf das „Internet der Dinge“ bis zur Industriespionage. Daneben spricht der Autor mit Polizeibehörden über Strategien zur Bekämpfung von Computerkriminalität und zeigt, dass wir schon seit Jahrzehnten digitalen Gefahren ausgesetzt sind, deren Dimension ständig größer wird. Und er berichtet über große Verbrechen und deren Opfer – von bestürzenden Datenlecks im Gesundheitssystem, über Angriffe auf den Energie- und den Telekomsektor, über Desinformation in der Politik und „Dirty Campaigning“ bis hin zu digitalem Bankraub in Liechtenstein.

Leseprobe HIER

Informationen zum Autor

Dr. Cornelius Granig ist ein österreichischer Unternehmensberater und Journalist, der sich beruflich seit vielen Jahren mit Cyber-Security, Compliance und Korruptionsbekämpfung befasst. Er leitete in den letzten Jahren die IT- und Sicherhetisabteilungen großer Banken und Versicherungen als Vorstand und war Manager bei den internationalen Technologiekonzernen IBM und Siemens, die modernste Programme für die Verbesserung der Computersicherheit und die Erkennung und Abwehr von Cyber-Atttacken entwickeln.

Darknet – Die Welt im Schatten der Computerkriminalität
Verlag Kremayr & Scheriau – ISBN 978-3-218-01157-0

 

Finden Sie hunderte lizenzierte Informationsquellen wie dpa, Berliner Morgenpost, SPREEZEITUNG Berlin, Hamburger Abendblatt, WAZ, Tag24, Watson und andere mit der Nachrichten-App:

+++News Republic+++