Redaktion Spreezeitung / 8. Dezember 2013


Berliner Lieder und Geschichten aus 200 Jahren

Wer kennt sie nicht? Klassiker wie „Im Grunewald ist Holzauktion“, „In Rixdorf ist Musike“ oder „Nach meene Beene ist ja janz Berlin verrückt“. Komponist Niels Frédéric Hoffmann hat 22 Evergreens aus der Hauptstadt ausgewählt und erzählt ihre Geschichte.Unsere Buchempfehlung für alle, die ihr Herz an das Ursprüngliche der Hauptstadt verloren haben.

Niels Frédéric Hoffmann und das „Berliner Liederbuch“

(Foto: AKG-Images)

Komponist Niels Frédéric Hoffmann hat im „Berliner Liederbuch“ (Elsengold Verlag) 22 Evergreens aus der Hauptstadt ausgewählt und erzählt ihre Geschichte. Neben den Noten, Akkorden und Liedtexten liefert er spannende Informationen zu Entstehung und historischem Hintergrund.

Hoffmann führt durch 200 Jahre musikalische Stadtgeschichte: Von traditionellen Volksliedern über Tanz- und Marschmusik ist alles dabei. Lieder aus Kriegzeiten werden ebenso beleuchtet wie die Hits der Metropole in den Jahren des Wiederaufbaus. Dabei verknüpft der Autor geschickt die Entstehungsgeschichten mit der Historie der Hauptstadt.

  • RBB-Video über das „Berliner Liederbuch“ von Niels Frédéric Hoffmann.

Autor Niels Frédéric Hoffmann

Niels Frédéric Hoffmann zählt zu den bekannten Komponisten Deutschlands und ist vor allem durch seine Musik für Kinder hervorgetreten.Er war lange Jahre auch als Musiklehrer und Chorleiter tätig. Wie stets, bietet der Elsengold Verlag mit dieser Publikation ein hochwertiges Buch in herausragender Qualität. Inhaltlich und optisch ein unverzichtbares Kleinod für jede Bibliothek. Sehr empfehlenswert.

Cover: Elsengold Verlag

Cover: Elsengold Verlag

Niels Frédéric Hoffmann

Berliner Liederbuch

ca. 112 Seiten, 24,5 x 22,5 cm
Hardcover mit ca. 80 Abbildungen

ISBN 978-3-944594-12-5
€ 19,95 (D) / € 20,60 (A) / 28,90 sFr

Foto Header: AKG-Images