Redaktion Spreezeitung / 5. Juli 2013 / Keine Kommentare


King of Oil

Als Sohn deutschsprachiger Juden floh Marc Rich während des Zweiten Weltkriegs in die USA. Als Rohstoffhändler brach er in den Siebzigerjahren das Kartell der großen Ölkonzerne. Als Herr über das „schwarze Gold“ wurde er 17 Jahre lang von amerikanischen Agenten gejagt. Der mysteriöse Milliardär bezog gegenüber dem Journalisten Daniel Ammann erstmals Stellung. Unsere Buchempfehlung.

King of Oil Tausend Legenden ranken sich um Marc Rich, den mächtigsten Rohstoffhändler aller Zeiten. Als Sohn deutschsprachiger Juden floh er in letzter Minute vor den Nazis in die USA. In den Siebzigerjahren zerschlug er das Kartell der Erdölmultis. Als Herr über das „schwarze Gold“ wurde er 17 Jahre lang von amerikanischen Agenten gejagt, bevor er von US-Präsident Bill Clinton begnadigt wurde. Im Alter von 78 Jahren verstarb Marc Rich in der vergangenen Woche in Luzern in der Schweiz.

Zugang zum Gründer von Glencore
Marc Rich handelte mit Khomeinis Iran, Castros Kuba und Südafrikas Apartheid-Regime. Auf dem Höhepunkt der Macht kam der Fall: Die USA klagten ihn wegen „Handels mit dem Feind Iran“ und Steuervergehen an. Daniel Ammann konnte sich als Einziger Zugang zum sorgsam abgeschirmten Milliardär und Gründer des weltgrössten Rohstoffkonzerns Glencore verschaffen.

Au dem Leben eines Gejagten
Freimütig beantwortet Marc Rich Ammanns kritische Fragen zu seinen heiklen Geschäften, erzählt aus seinem Leben, verrät Erfolgsgeheimnisse und gibt Einblick in seine diskreten Dienste für den israelischen Geheimdienst Mossad. Zu aufschlussreichen Aussagen bewegte der Autor auch Marc Richs Umfeld sowie dessen Gegenspieler. Zu Wort kommen: Richs Familie und Freunde, Geheimdienstagenten und Diplomaten, Geschäftspartner und Mitarbeiter, Staatsanwälte und Bundespolizisten.

Blick hinter die Kulissen
Eine Biografie, in der Weltpolitik, Weltwirtschaft und ein individuelles Schicksal eng miteinander verknüpft sind. Ein Buch, das aufdeckt, was sich hinter den Kulissen tatsächlich abspielt -und was die Politik lieber verschweigt.

*Autor Daniel Ammann hat sich als investigativer Journalist international einen Namen gemacht. Für sein Marc-Rich-Porträt erhielt er den renommierten Georg von Holtzbrinck Preis für Wirtschaftspublizistik. Seine Recherchen zu den Ermittlungsmethoden der Schweizer Justiz, die den Bundesanwalt zu Fall brachten, wurden mit dem Ehrenpreis für Finanzjournalisten ausgezeichnet. Ammann leitete die Wirtschaftsressorts der «Weltwoche» und des Schweizer Nachrichtenmagazins „Facts“. Der Autor lebt in Zürich.

King of Oil
Marc Rich – Vom mächtigsten Rohstoffhändler der Welt zum Gejagten der USA
Autor: Daniel Amman

Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
Verlag: Orell Fuessli (17. August 2010)
Sprache: Deutsch

ISBN-10: 328005396X
ISBN-13: 978-3280053966
Preis: Euro: 29,95

Marc Rich verstarb in der vergangenen Woche in Luzern/Schweiz:

Foto/Cover: Orell Füssli
Video: YouTube.com



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren