Redaktion Spreezeitung / 7. September 2016 / Keine Kommentare


Kfz-Zulassung in Berlin – komfortabel und stressfrei

Nach dem Kauf eines neuen oder gebrauchten PKWs ist die Freude beim Fahrzeughalter groß. Doch bevor durchgestartet werden kann, steht ein zeitintensives Zulassungsprozedere bevor. Mit einem Online-Zulassungsdienst lässt sich die lästige Warterei umgehen und die behördliche Genehmigung komfortabel und stressfrei ordern.

Die Freude beim Kauf eines neuen Fahrzeugs wird oftmals durch lange Wartezeiten auf eine Zulassung getrübt. (Foto: olegdudko /Clipdealer.de)

Die Freude beim Kauf eines Autos wird oftmals durch lange Wartezeiten
auf eine Zulassung getrübt. (Foto: olegdudko / Clipdealer.de)

Kfz-Zulassungsdienste, die online genutzt werden können, gibt es inzwischen für das gesamte Bundesgebiet und damit selbstverständlich auch für die innovative Hauptstadtmetropole Berlin. Das Kraftfahrzeug-Bundessamt teilt mit, dass allein in Berlin der Anstieg an neu zugelassenen Kraftfahrzeugen im Vergleich zum Vorjahr um 7.514 Kraftfahrzeuge zugenommen hat. Dies entspricht einem Anstieg von mehr als acht Prozent. Damit steigen allerdings auch die Wartezeiten bei den Zulassungsstellen stetig weiter an. Mit der Nutzung von Diensten wie diesen hier lassen sich lästige Wartezeiten verhindern und eine beträchtliche Zeitersparnis einfahren.

 Onlinedienste realisieren eine schnelle Zulassung. (Foto: Clipdealer.de)

Onlinedienste realisieren eine schnelle Zulassung. (Foto: Clipdealer.de)

Kfz-Zulassungsdienste sind ISO-zertifiziert

So lässt sich eine Kfz-Zulassung im Express-Service bereits innerhalb von nur 48 Stunden realisieren. Wer mag, kann ein Kennzeichen ganz nach seinen Wünschen ordern und zudem alle Vorteile eines ISO-zertifizierten Anbieters nutzen.

Eine solche Zertifizierung steht für geprüfte Qualität und hierauf sollte unbedingt auch bei Kfz-Zulassungsdiensten geachtet werden. Liegt sie in professionellen Händen, so können sich Kfz-Besitzer darauf verlassen, dass alle vorgeschriebenen Vorgaben und Kriterien penibel eingehalten werden. Sie sind komplex und werden in einer speziellen Kfz-Zulassungsverordnung festgelegt und geregelt.

Checkliste für benötigte Dokumente

Ob alle benötigten Dokumente vollständig sind, lässt sich anhand einer Checkliste prüfen. Erforderlich sind unter anderem die jeweiligen Fahrzeugpapiere und selbstverständlich eine Betriebserlaubnis. Daneben muss auch eine Vollmacht erteilt und schriftlich ausgestellt werden, damit der gewählte Onlinedienst im Namen des Fahrzeughalters tätig werden darf. Liegen alle Unterlagen vollständig vor, wird die benötigte Zulassung unverzüglich bei der für den Fahrzeughalter zuständigen Behörde beantragt. Mit der Zusendung der Kennzeichen kann der Antragsteller dann innerhalb von wenigen Tagen rechnen.

Wenig Aufwand und moderate Kosten

Die Kosten für die Beauftragung einer Kfz-Zulassung im Wege der Onlinebuchung bewegen sich in moderaten Bereichen und setzen sich aus einer Grundgebühr für die Dienstleistung selbst sowie den gewünschten Leistungen zusammen. Letztere variieren je nach Buchungspaket. So beinhaltet ein Basispaket beispielsweise die zwei erforderlichen Euro-Kennzeichen sowie alle Zulassungs- und Verwaltungsgebühren. Auch die An-, Um- und Abmeldung und die Bestellung eines Wunschkennzeichens ist enthalten. Die Durchführung der Ummeldung nimmt hier etwa vier Tage in Anspruch. Wird ein Expressdienst wählt, kann der Halter in einem Zeitrahmen von nur zwei Tagen mit der Zulassung rechnen und das Fahrzeug so besonders schnell in Betrieb nehmen.

Verweise:
Mehr aus dem Bereich Wirtschaft
Interviews mit erfolgreichen Unternehmern

 
Kfz-Zulassungen komfortabel und schnell durchführen:

Folgen Sie Spreezeitung auf Facebook, um keine spannenden Artikel zu verpassen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.