Home » Archives by category » Politik (Page 3)

Franziska Giffey (SPD) und die „amerikanische Zitierweise“

Franziska Giffey (SPD) und die „amerikanische Zitierweise“

Familienministerin Franziska Giffey (SPD) sieht sich hinsichtlich ihrer Doktorarbeit Plagiatsvorwürfen ausgesetzt. Nun tritt sie mit einem Gutachten ihres Anwalts in die Gegenoffensive. Eine „amerikanische Zitierweise“ soll die Vorwürfe entkräften. Zu Recht? Nachgefragt! Im Gespräch mit Prof Dr. Gerhard Dannemann.

Zu Besuch beim Verfassungsschutz in Wiesbaden

Zu Besuch beim Verfassungsschutz in Wiesbaden

Das Wort „Nachrichtendienst“ klingt per se spannend und geheimnisvoll. Konkret geht es um den Schutz unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung. Ich habe mit Dr. Roland Johne, Dezernatsleiter für Islamismus und islamistisch-terroristische Organisationen beim Landesamt für Verfassungsschutz in Hessen gesprochen. Unser Audio-Interview.

EU-Politik führt zu immer mehr Todesopfern im Mittelmeer

EU-Politik führt zu immer mehr Todesopfern im Mittelmeer

Vor einem Jahr hat sich Italien dazu entschlossen, seine Häfen für zivile Rettungsschiffe zu schließen. Seitdem sind mindestens 1.151 Männer, Frauen und Kinder im zentralen Mittelmeer ertrunken. Mehr als 10.000 weitere Menschen wurden auf See abgefangen und nach Libyen „zurückgezwungen“. Dort aber sind sie in größter Gefahr.

Grundrente versus „Investition in Flugzeugträger und Aufrüstung“

Grundrente versus „Investition in Flugzeugträger und Aufrüstung“

Bereits seit mehreren Legislaturperioden beschäftigen sich Politiker der jeweiligen Bundesregierung mehr oder weniger intensiv mit dem Thema „Grundrente“. Zu einem Durchbruch ist es bis heute nicht gekommen. Nachgefragt: im Gespräch mit Annelie Buntenbach, Mitglied im Geschäftsführenden Bundesvorstand des DGB.

Appell: Der gentechnisch optimierte Mensch

Appell: Der gentechnisch optimierte Mensch

In Anbetracht der bahnbrechenden Entwicklungen in der Gentechnologie der letzten Jahre ist es nur allzu verwunderlich, dass die Möglichkeiten, die sich den Bio-Ingenieuren unterdessen auftun, nicht eine viel breitere öffentliche Diskussion hervorrufen. Ein Appell zu einer philosophischen und ethischen Diskussion von Lars Jaeger.

Finanzlobby steigert Einflussnahme drastisch

Finanzlobby steigert Einflussnahme drastisch

Banken, Versicherungen und Vermögensverwalter arbeiten im Schatten des Brexit mit Hochdruck daran, die künftige Finanzarchitektur Europas nach ihren Interessen zu formen. Dazu gehören unter anderem auch Schiedsgerichte, mit denen Finanzkonzerne Regierungen auf entgangene Gewinne verklagen können.

Bürger können gewählte EU-Abgeordnete im Internet befragen

Nach einer spannenden Wahl sortiert Europa sich in diesen Tagen neu. Mit der Konstituierung des Europaparlaments am 2. Juli startet die nächste Legislaturperiode mit veränderten Machtverhältnissen. Schon jetzt können Bürgerinnen und Bürger die 96 aus Deutschland entsendeten Abgeordneten öffentlich über das Internet befragen.

Hunderte Lobbykontakte der Bundesregierung veröffentlicht

Hunderte Lobbykontakte der Bundesregierung veröffentlicht

abgeordnetenwatch.de hat eine Übersicht mit hunderten Lobbykontakten der Bundesregierung veröffentlicht. Dabei handelt es sich u.a. um Telefonate und Treffen, die Lobbisten*Innen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und Minister*Innen der Regierung in dieser Legislaturperiode zu Gesetzentwürfen geführt haben.

Ohne Meinungsfreiheit keinen Fortschritt

Ohne Meinungsfreiheit keinen Fortschritt

Meinungsfreiheit ist ein wirklich zivilisatorischer Fortschritt. Doch erst dann, wenn wir uns dafür einsetzen, dass Meinungen frei geäußert werden dürfen, die uns selbst zuwider sind oder die wir sogar als verwerflich empfinden, zeigen wir, dass Meinungsfreiheit für uns tatsächlich eine Bedeutung besitzt. Eine Betrachtung von Dr. Gérard Bökenkamp.

Das größte Problem der EU sind die Toten im Mittelmeer

Das größte Problem der EU sind die Toten im Mittelmeer

Laut „Statista“ sind seit 2014 über 18.000 Menschen im Mittelmeer gestorben. Ein Ende dieses Dramas ist nicht abzusehen. Die Europäische Union trägt Verantwortung für diese unfassbare Tragödie. Anlässlich der EU-Wahlen sieht SOS MEDITERRANEE eine reelle Chance, nunmehr die fortschreitende Erosion von See- und Völkerrecht im Mittelmeerraum zu stoppen.