Promotion / 3. Oktober 2018


„Symphonic Rock In Concert“ on Tour

Erstmals auf Deutschlandtour geht nach erfolgreichen Einzelkonzerten die Neue Philharmonie Frankfurt mit ihrem Programm „Symphonic Rock In Concert“. Diese Show ist ein grandioses Ereignis der besonderen Art, bietet sie doch gleichermaßen Ohren- wie Augenschmaus. Hautnah zu erleben am 04. November 2018 auch in der Verti Music Hall in Berlin.

Symphonic Rock In Concert“ 2018 am 4. November 2018 in Berlin.

(Fotorechte: ARTmedia_Kosta Fröhlich_kF

Während gut zwei Stunden werden Rock-Welthits und -Klassiker wie „Sympathy For The Devil“ (The Rolling Stones), „Kashmir“ (Led Zeppelin), „Bohemian Rhapsody“ (Queen), „Paradise by the Dashboard Light“ (Meat Loaf), „Jump“ (Van Halen), „Sledgehammer“ (Peter Gabriel) oder „Smoke On The Water“ (Deep Purple) in rockig-orchestralen Versionen gespielt – und das von absoluten Könnern! Den ebenso voluminösen wie differenzierten Breitwandsound erzeugt die Neue Philharmonie Frankfurt, ergänzt um ein versiertes Rock-Quartett, drei Gesangssolisten sowie ein Background-Ensemble.

„The funkiest orchestra we ever played with!“

Das 50-köpfige Orchester hat für eine derartige Produktion, die sich zwar durch imposantes Klangvolumen auszeichnet, jedoch auch mit feinsten Zwischentönen aufwartet, beste Referenzen: Das in Offenbach ansässige musikalische „Großunternehmen“ begleitete in der Vergangenheit unter anderem Deep Purple, Peter Gabriel, Roger Hodgson (Ex-Supertramp) oder Ian Anderson (Jethro Tull) – die legendären Originalinterpreten jener international gefeierten Musik-Meisterwerke, welche die Philharmoniker nun selbst live präsentieren.

Ian Gillan (Deep Purple) erteilte der Neuen Philharmonie Frankfurt gleichsam den musikalischen Ritterschlag, als er 2011 nach der gemeinsamen „The Songs That Built Rock“-Europatournee begeistert feststellte: „The funkiest orchestra we ever played with!“

Brückenschlag zwischen Rock und Klassik

Im Gegensatz zu den bekannten „Night Of The Proms“- oder „Rock Meets Classic“-Tourneekonzepten hat „Symphonic Rock In Concert“ einen anderen Ansatz: Bei diesem Brückenschlag zwischen Rock und Klassik geht es nicht darum, bekannte Songs schlicht durch Streicher & Co. begleiten zu lassen; stattdessen wird dort der opulente Klangkörper eines renommierten 50-köpfigen Orchesters (Neue Philharmonie Frankfurt/Tourneen mit Deep Purple, Peter Gabriel u.v.a.) mit dem gewaltigen Sound einer Rockband zu einer Einheit verschmolzen.

Folge: Die geballte Wucht solcher (Classic-)Rockklassiker wie z.B. „Sympathy For The Devil“ (The Rolling Stones), „Kashmir“ (Led Zeppelin), „Bohemian Rhapsody“ (Queen) oder „Paradise by the Dashboard Light“ (Meat Loaf) wird besonders betont und erhält zusätzliches Mega-Volumen!

(Video: www.neuephilharmoniefrankurt.de/Veranstalter)
 

Eintrittskarten für einen atemberaubenden Abend mit „Symphonic Rock In Concert“, in dem der gewaltige Klangkörper eines großen Orchesters mit dem Sound einer Rockband zu opulentem, vielfältigem „Classic-Rock“ verschmilzt, kosten im Vorverkauf 40 bis 65 Euro (zzgl. Gebühren).

Tourneedaten „Symphonic Rock In Concert!“ 2018
featuring Neue Philharmonie Frankfurt, Rockband & Solisten

  • 27.10.18 München, Circus Krone
  • 28.10.18 Stuttgart, Liederhalle
  • 03.11.18 Heilbronn, Harmonie
  • 04.11.18 Berlin, Verti Music Hall
  • (Einlass: 17 Uhr 30, Beginn: 19 Uhr)

  • 05.11.18 Leipzig, Arena
  • 06.11.18 Rostock, Stadthalle
  • 07.11.18 Chemnitz, Stadthalle
  • 09.11.18 A-Bregenz, Festspielhaus
  • 10.11.18 Mönchengladbach, RED BOX
  • 21.11.18 CH-Basel, Musical Theater
  • 22.11.18 Freiburg, Konzerthaus
  • 24.11.18 Frankfurt, Jahrhunderthalle
  • 25.11.18 Kassel, Stadthalle
  • (Einlass: 17 Uhr, Beginn: 18 Uhr)

  • 29.11.18 Aurich, Sparkassen-Arena
  • 30.11.18 Kiel, Sparkassen-Arena
  • 01.12.18 Mannheim, Rosengarten
  • 03.12.18 Dresden, Kulturpalast
  • 04.12.18 Hannover, Theater am Aegi
  • 15.12.18 CH-Zürich, Halle 622
  • (Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr)

Eintrittskarten bei www.eventim.de und den Vorverkaufsstellen

Tourveranstalter: Shooter Promotions GmbH, Tel. 069.61 09 39-20