Roland Hermanns / 11. August 2013 / 18 Kommentare


Dirk Müller und der „Showdown“ bei Lanz

Talkshows können durchaus unterhaltsam sein. So auch letzte Woche, als Markus Lanz mit Dirk Müller alias "Mr. Dax" über die gerade erschienene Publikation des bekannten Finanzexperten plaudern wollte. Der "Showdown" kam, als Lanz die Verschwörungstherorie neu erfand.

Wissen Sie, um was sich es bei dem Begriff Verschwörungstheorie handelt? Falls nicht, können Sie in Wörterbüchern oder Lexika nachschlagen. Im Duden lässt sich folgende Definition ausmachen:

„Vorstellung, Annahme, dass eine Verschwörung, eine verschwörerische Unternehmung Ausgangspunkt von etwas sei“.

Was aber nun ist eine Verschwörung? Der Duden erklärt:

„gemeinsame Planung eines Unternehmens gegen jemanden oder etwas (besonders gegen die staatliche Ordnung)“

Fragen Sie Markus Lanz

Alternativ können Sie auch Markus Lanz befragen. Der Mann kennt sich aus und gab sich am vergangen Donnerstag als wahrer Experte. Nur wenige Minuten Talk mit dem Börsenexperten Müller brauchte es. Schon war sie da, die unumstößliche Diagnose: Hier sitzt wohl  ein leibhaftiger Verschwörungstheoretiker im Raum. Was war geschehen?

Nichts für „schlichte Gemüter“

Müller stellt in seiner aktuellen Publikation „Showdown“ unter anderem eine These auf, die laut Lanz zumindest „schlichte Gemüter“ wie ihn in die Irre lenken und stark beunruhigen könnten. Denn Müller beschreibt in Sachen Euro-Krisen-Debakel eine Theorie, wonach Griechenlands Tragödie und Niedergang möglicherweise bestimmten Mächten gut in den Kram passen könnte. Denn – so Müller – Griechenland verfüge über immense Bodenschätze, dazu auch hohe Gasvorkommen, auf die vermeintliche Retter & Co. sehnsüchtige Blicke werfen. Je destabilisierter das anvisierte Land, umso leichteres Spiel, wenn das Roulett um die ersehnten Kostbarkeiten beginnt?

Lanz, der Kenner der Verschwörungstheorie

Lanz, der sich verschwörungstechnisch als Kenner präsentiert, rudert zunehmend nervös in der Talkrunde umher und kämpft gar mit einer „finsteren Macht“. Schließlich gibt er den „hart nachfragenden“ Journalisten und startet den Versuch, Müller mit seinen publizistischen Verlautbarungen in die Ecke zu drängen. Ob er denn „unten“ war und gebohrt habe, um zu wissen ob es da Gas gibt, lautet die seltsam anmutende Frage des Gastgebers. War es nun Profilierungssucht – immerhin saß FDP-Gesundheitsminister Daniel Bahr zur Linken – oder tatsächlich aufgebrachte Emotion? In Sachen Verschwörungstheorie muss der Talkmaster (und nicht nur er) wohl doch noch so einiges lernen.

Lanz, der  „hart“ nachfragende Journalist

Immer dann, wenn Bedenkenträger oberflächlichen, scheinbar harmlosen und stets alternativlos zurechtgetrimmten Sachverhalten etwas entgegensetzen, kommt schnell auch das Wort „Verschwörungstheoretiker“ zum Einsatz. Fast wird der Begriff schon zum Modewort und zum Totschlagargument für Zeitgenossen, die ungeliebte Auffälligkeiten und bestimmte Tatsachen ignorieren, in der naiven Hoffnung, sie werden dadurch weniger wahr. Müller hingegen behauptet nicht, sondern stellt anhand bestimmter Fakten, die er unter Quellennachweis stellt, eine Theorie zur Diskussion. Gerade in Zeiten der nie enden wollenden Finanz- und Eurokrise ist es mehr als wünschenswert, dass es überhaupt noch kritische Beobachter gibt, die Fragen stellen und Debatten anstoßen. Die meisten Stimmen sind angesichts des Euro-Krisen-Desasters ohnedies schon längst verstummt.

Die „Verschwörungstheorie“

Nocun PiratenparteiIn der von Lanz als verschwörungstheoretisch eingestuften Passage der Publikation „Showdown“ heißt es auf Seite 49 in Hinblick auf die Euro-Rettungsaktionen Griechenlands wortwörtlich:

„Was für ein Spiel wird hier eigentlich gespielt? Wir lassen Griechenlands Wirtschaft durch drakonische Sparpakete absaufen, überweisen Hunderte von Milliarden, um die Altgläubiger schadlos zu halten. Vergeuden dabei Milliarden an Steuergeldern in Deals ohne Wiederkehr samt Schuldenschnitt, während Griechenland auf Rohstoffen sitzt, die seinen Schuldenberg um ein Vielfaches übersteigen. […] . Doch weder von den Medien noch von den Politikern ein Sterbenswörtchen über diese Erkenntnisse.“

Auch Anständigkeit ist eine Verschwörung

Nichts also, was den Schluss zuließe, es handle sich um eine besorgniserregende Verschwörungstheorie, die „schlichte Gemüter“ zur Erschütterung bringt. Müller wird sich noch wundern dürfen und seine Leser wundern sich mit. Auch ist alles relativ. Schon der irische Dramatiker und Satiriker George Bernard Shaw, (1856-1950) wußte:

„Anständigkeit ist die Verschwörung der Unanständigkeit mit dem Schweigen.“

Zudem wird es jeder Zeitgenosse mit halbwegs gesundem Menschenverstand wohl so sehen wie der politische Schriftsteller und Kritiker Ludwig Börne (1786-1837):

„Eine Verschwörung hat nie zur Freiheit geführt. Wo Wünsche und Kräfte der Mehrzahl eines Volkes für die Freiheit reif sind, da bedarf es keiner Verschwörung; wo dieses nicht ist, nützt sie nicht.“

Gut vorstellbar, dass Müller auch zu den Befürwortern dieser These zählt. Seine aktuelle Publikation jedenfalls lässt diesen Schluss durchaus zu.

Mit Markus Lanz verschwörungstheoretisch zum „Showdown“:

(Foto/Cover: Droemer Verlag)
Video: YouTube.com



18 Kommentare zu "Dirk Müller und der „Showdown“ bei Lanz"

  1. Klaus 14. Juli 2013 at 10:09

    Der Lanz ist ein ganz ekeliger Selbstdarsteller, der keinen wirklich ausreden lässt. Der fällt jedem ins Wort, der ihm nich. passt. Nun frage ich mich, ob er so sein muss, um bestimmte Interessen zu bedienen oder ob er einfach so ein Mensch ist?

    Antworten
  2. P. Langstrumpf 14. Juli 2013 at 10:23

    Bravo Herr Müller Sie haben sich tapfer geschlagen.
    Eben hellwach!

    Antworten
  3. Klabautermann 14. Juli 2013 at 10:54

    @Klaus
    >> Nun frage ich mich, ob er so sein muss, um bestimmte Interessen zu bedienen…

    Müssen tut er nicht, nur hilft es der Karriere ungemein, wenn man sich jegliche Kritik über zwei Staaten nicht nur enthällt,
    sondern als deren Verteidiger auftritt – siehe das Merkel und die anderen Marionetten.
    Wenn man unbequeme Fragen stellt, geht es einem so wie Ken Jebsen, Wishnewsky und etlichen anderen!
    Jedes mal, wenn das Totschlagargument Verschwörungstheorie gebracht wird, ist dies ein Hinweis auf was brisantes, gegen das es keinerlei stichhaltigen Argumente gibt – Lanz ist da ein Paradebeispiel. DANKE Spreezeitung!

    Antworten
  4. Hildegard beim Wringen 14. Juli 2013 at 12:38

    Und dabei hat der gute Müller, der sich immer mehr zu enfant terrible der eigenen, terroristischen Finanzmafia entwickelt, die Decke nur ein ganz klein wenig gelüftet!

    Ich bin gespannt, wie lange der sich noch in Formaten wie Lanz & Co. artikulieren darf, bevor er weg ist vom Fenster.

    Natürlich ist alles von langer, langer Hand geplant!

    Es fing mit dem ersten Weltkrieg an, dem Diktat von Versailles, gefolgt vom Zweiten Weltkrieg, und Deutschland ist immer noch nicht kaputt!

    Dann also die EU, der Euro, de facto-Abschaffung der BuBa, EZB, Verbrecherverträge wie dem ESM-, EFSF-, Target2-Vertrag, SWIFT, etlichen PPP- und CBL-Verträgen, einer BRiD, die nicht souverän ist, und, und, und…..

    Deutschland und deutsche Denken soll vernichtet und zwar unwiderruflich!

    Jeder ist gefordert, der anglo-amerikanischen Bankstermafia einen gewaltigen Strich durch die Rechnung zu machen.

    Besuchen Sie meinen Blog, aktuell: „Erkenne die Zeichen“ -> http://stopesm.blogspot.de/2013/07/wer-druckt-wann-den-roten-knopf.html

    Antworten
  5. buorli40 14. Juli 2013 at 12:50

    Das war nun mal wieder typisch Lanz und die Mainstream, von der Schleimspur des Herrn Bahr gar nicht zu reden.
    Also, selbst DER SPIEGEL hatte in seinem Bericht, – Ausgabe Nr. 12, von 1974 -, geschrieben „Griechenland“ Flamme aus dem Wasser. Da inzwischen der“Kolonialvertrag“ der Amerikaner ausgelaufen sein könnte, könnte auch Mr. Dax durchaus Recht haben. Weiss denn Herr Lanz warum Amerika derzeit 74 Kriege in der Welt führen und weshalb? Gute Nacht, Deutschland.

    Antworten
  6. Juergen P. Roehm = buorli40 14. Juli 2013 at 12:58

    s.o.

    Antworten
  7. BeuteHesse 14. Juli 2013 at 13:39

    Danke Spreezeitung für den Beitrag
    Eine freie Presse gibt es im gegenwärtigen Zeitpunkt der Weltgeschichte nicht, John Swinton, der Altmeister des New Yorker Pressecorps, hielt anlässlich seiner Pensionierung die folgende Rede:
    http://www.europnews.org/2012-06-13-eine-freie-presse-gibt-es-nicht-die-verschwiegene-wahrheit-uber-libyen.html
    aber auch das würde Herr Lanz abstreiten

    Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen !

    Ich persönlich fände es ja besser, wenn man alle 4 Jahre ein neues Auto wählen könnte und dafür die Politiker zum TÜV bringt…

    Antworten
  8. wolf 14. Juli 2013 at 16:24

    aggressives nichtwissen (lanz) trifft auf entspannte argumente (müller). volltreffer, markus lanz. und bitte weiter so! noch ein paar weitere solcher runden, dann beginnt auch der letzte mainstreamer den “erziehungsauftrag” der lobbymedien zu erkennen und angewidert seine obrigkeitsgläubigkeit ad acta zu legen. dann fängt er schnell an, selbst kritische fragen zu stellen. oder fragenstellern zuzuhören. wie gesagt, weiter so, markus.[…]

    Antworten
  9. Stefan Wehmeier 14. Juli 2013 at 20:45

    Es ist nicht nötig, irgendwelche Verschwörungstheorien zu bemühen, um die desolate wirtschaftliche Lage – nicht nur – von Griechenland zu erklären:

    Die Finanzkrise und die Krise der hohen Politik
    http://opium-des-volkes.blogspot.de/2011/07/die-finanzkrise-und-die-krise-der-hohen.html

    Antworten
  10. karlos 15. Juli 2013 at 01:43

    Ab 7:47 der Herr Gesundheitsminister, der Daniel, erklärt uns mal diese Sache mit diesen Zusammenhängen und wie das eigentlich so funktioniert und auch sein soll:
    „Ich hänge solchen Verschwörungstherorien nicht an. Ich will ja GAR NICHT sagen, dass es verschiedene Interessen gibt. Natürlich hat USA auch sehr stark eigene Interessen. Das haben wir jetzt aktuell auch wieder erlebt. Und auch Russland verfolgt sehr stark eigene Interessen. Das haben wir auch in Zypern gerade erlebt, da ist natürlich ne Auseinandersetzung, denn Zypern gehöhrt zum Euroraum, …ähm, …aber ich glaube, dass …schluck… das wir schon in Europa auch ein grosses Interesse daran haben, dass das erfolgreich wird und das WIR unsere Probleme auch selbst lösen. Und Griechenland ist ein demokratischer Staat, hat dann offenbar auch die Kontrolle und das soll auch so bleiben.“
    Diese zitierwürdige Aussage unseres Daniel stammt sicher aus einer seiner mündlichen Abfragen im Sozialkundeunterricht aus dem Jahr 1992.

    Später bringt Herr Gesundheitsminister Eigentumsrechte von Gasvorkommen ins Spiel, da seien Besitzansprüche noch nicht recht geklärt. „Wetten das“, … Herr Gesundheitsminister dem Herrn Markus Lanz in diesem Moment den Wind aus den Segeln nimmt, Herr Lanz diesen journalistischen Fakt allerdings keineswegs als diesen verarbeitet, da er ja später Dirk Müller „konfrontiert“ mit: ob er denn da unten gewesen sei und Gasvorkommen gefunden hätte.

    Eine absolut sehenswerte Komödie.

    Ein ergänzender Klassiker dazu:
    http://www.youtube.com/watch?v=ftGyhfPUQBk
    Giorgos: „Öl haben wir nicht!“

    Antworten
  11. Thomas 15. Juli 2013 at 06:41

    Der Lanz hat immer noch nicht das Geldsystem verstanden,
    ist das auch eine Handfeste Verschwörung – ich glaube nein.
    Aber dem Lanz wird auch bald sein Arsch auf Grundeis gehen,
    wenn sein Geld weg ist.
    Auch alles nur Verschwörung .

    Antworten
  12. Lars 15. Juli 2013 at 09:26

    Das war ein Knock out für Lanz. Der Dirk Müller sagt 100% die Wahrheit, davon bin ich zutiefst überzeugt. Die ganze Scheiße kommt ans Licht und da kann kein möchtegern Journalist wie Lanz etwas daran drehen oder ändern.
    Bin nur mal gespannt wie lange Dirk Müller das nocht machen kann, bevor sein Leben bedroht ist. Wie ich das einschätze, spielt der echt mit dem Feuer. Das sind die Wahren Helden unserer Zeit.

    Antworten
  13. Martin 17. Juli 2013 at 01:05

    Ich habe den „Showdown“ gelesen und die entsprechenden Quellen. Warum in den Medien und der Politik nicht darüber gesprochen bzw. diskutiert ist sehr fragwürdig. An dem Wahrheitsgehalt in Showdown habe ich keine Zweifel. Alles belegbare Fakten. Alles weitere ist spekulativ, liegt aber quasi auf der Hand. Hier stellt der Leser seine eigene Theorien im Kopf auf. Warum wird die sogenannte Verschwörungstheorie denn als negativ aufgefasst? Ein Beispiel: Vor den Ferien steigen bei uns immer die Benzinpreise. Ich stelle die Theorie auf, dass eine Gruppe weniger sich zusammen verschworen haben und illegitim Preisabsprachen betreiben. Das ist meine Verschwörungstheorie.
    All die jenigen, die diese Theorie leugnen, haben entweder selbst nicht recherchiert, oder vertreten die Interessen der Gruppe weniger. Ganz einfach. (Das zum Thema Lanz)
    Beste Grüße an Dirk Müller „weiter so“

    Antworten
  14. jimmy 18. August 2013 at 16:21

    „Lanz“ ist knallharte Agitation zur Schlafenszeit.

    Find ich persönlich ganz übel, daher gibts von mir keinen Cent
    fürs Staatsfernsehen (Klagen statt zahlen).

    Antworten
    • willem 18. August 2013 at 17:46

      Klagen kann man da nicht. Rückstände werden sofort ohne Titel o.ä. gepfändet. Notfalls über Vollzugsbeamte vom Finanzamt.

      Antworten
      • jimmy 18. August 2013 at 18:14

        Da informiere dich bitte mal genauer.

        Ich habe die Vorlage für eine Verwaltungsklage bereits fix und fertig
        und warte nur noch auf das Schreiben mit der „Rechtbehelfsbelehrung“ vom „Betrugsservice“ (einfach für alle) und dann gehts los,
        erste Instanz geht ohne Anwalt.
        😉

        Bisher erst das 2.Schreiben per Infopost (?!) erhalten.
        Bis es spannend wird, kann es Winter werden.
        Ich sehe dem gelassen entgegen 🙂

        Antworten
  15. blablabla 13. September 2013 at 22:11

    Ich bin mir nicht sicher, ob Herr Lanz wirklich dahinter steckt. Für wahrscheinlicher halte ich es, dass das die öffentlich-rechtlichen Sender wie ZDF und ARD eher eine CDU bsw. FDP-Kampange starten und Eurokritiker den Mund verbieten wollen.

    Ich hätte als Dirk Müller die „Show“ verlassen, weil Anstand und Respekt hat Herr Lanz nicht!

    Antworten
  16. Pingback: Griechenland - Alexander Heumann BlogAlexander Heumann Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.