Home » Archives by category » Interviews (Page 2)

AfD – „Eine faschistoide Ideologie impliziert immer eine Option zur Gewalt“

AfD – „Eine faschistoide Ideologie impliziert immer eine Option zur Gewalt“

Vor gut zwei Jahren haben wir mit dem Soziologen Andreas Kemper zur damals neu gegründeten Partei AfD über demokratiefeindliche Aspekte gesprochen. Im heutigen Interview sprechen wir über Gefahren und den aktuellen Status der AfD in puncto Demokratiefeindlichkeit.

„Die Jobcenter übernehmen die Aufgabe eines paternalistischen Staates“

„Die Jobcenter übernehmen die Aufgabe eines paternalistischen Staates“

Inge Hannemann war acht Jahre lang in einem Hamburger Jobcenter tätig und spart nicht mit Kritik am System. So spricht sie in Hinblick auf die Hartz IV-Gesetzgebungen von einem Bürokratiemonster, das betroffenen Bürgern mit Misstrauen, Vorbehalten und Überwachungsstrategien begegnet.

„Diskriminierung an Hand von Datenprofilen ist bereits gang und gäbe“

„Diskriminierung an Hand von Datenprofilen ist bereits gang und gäbe“

Der EU-Abgeordnete Jan Philipp Albrecht setzt sich mit allen Mitteln für den Datenschutz ein. Warum ist das für jeden einzelnen Bürger so wichtig und kann der massive Datenmissbrauch überhaupt noch eingedämmt werden? Wir haben nachgefragt!

Führt das Vollgeldsystem zu einer besseren Geldordnung?

Führt das Vollgeldsystem zu einer besseren Geldordnung?

Einige europäische Länder diskutieren derzeit das Vollgeldsystem. Kann es unser marodes Finanzsystem reformieren, die Finanzkrise entschärfen und Steuerzahler aus der Haftung für Banken befreien? Im Gespräch mit Prof. Dr. Franz Hörmann, Wirtschaftsuniversität Wien.

Ex-„Stern“-Reporter Gerd Heidemann: NS-Recherchen führten zu Konsequenzen (3/4)

Ex-„Stern“-Reporter Gerd Heidemann: NS-Recherchen führten zu Konsequenzen (3/4)

Gerd Heidemann, der in den 1950er Jahren als freier Fotoreporter begann und 1955 bis 1983 als Reporter für das Nachrichtenmagazin „Stern“ tätig war, befasste sich auch intensiv mit NS-Recherchen und Reportagen über Alt-Nazis. So intensiv, dass es zu Spekulationen kam.

Ex-„Stern“-Reporter Gerd Heidemann: „Journalisten sind immer nur so gut wie ihre letzte Geschichte“ (4/4)

Ex-„Stern“-Reporter Gerd Heidemann: „Journalisten sind immer nur so gut wie ihre letzte Geschichte“ (4/4)

Ex-„Stern“-Reporter Gerd Heidemann fasste nach dem Desaster um die Hitler-Tagebücher bis auf wenige, einzelne Aufträge als Freier Journalist beruflich nie wieder Fuß. Im letzten Teil unseres vierteiligen Interviews erzählt der einstige Journalist, womit er sich seit dem Medienskandal befasst und was er vom heutigen Journalismus hält.

Abonnieren