Home » Archives by category » Fokus

Besuch in der Bisha-Mine in Eritrea

Besuch in der Bisha-Mine in Eritrea

Auf der Jagd nach begehrten Rohstoffen wird vor allem in Entwicklungsländern nicht nur die Umwelt oft nachhaltig zerstört. Auch Menschenrechte bleiben auf der Strecke. Es herrscht Korruption und internationale Investoren umgehen Besteuerungen. In Eritrea ticken die Uhren anders. Besuch in der Bisha-Mine in Eritrea. Eine Reportage von Martin Zimmermann.

Marktplatz vs. Kulturraum: Ist Europa noch zu retten?

Marktplatz vs. Kulturraum: Ist Europa noch zu retten?

Die Antwort kann nur eine sein: Ja, Europa ist zu retten. Und es ist gar nicht schwer. Das einzige, was Not tut, ist Besinnung: Europa wird zu retten sein, sofern wir Europäer uns daran erinnern, was Europa ist, wofür Europa steht, woher Europa kommt und welcher Geist in ihm lebendig ist. Denn nur der Geist Europas wird Europa retten.

Zu Besuch beim Verfassungsschutz in Wiesbaden

Zu Besuch beim Verfassungsschutz in Wiesbaden

Das Wort „Nachrichtendienst“ klingt spannend und geheimnisvoll. Konkret geht es um den Schutz unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung. Ich habe mit Dr. Roland Johne, Dezernatsleiter für islamistisch-terroristische Organisationen beim Landesamt für Verfassungsschutz in Hessen gesprochen. Vielleicht kann er uns ein Bild zeichnen, vor welchen Gefahren wir geschützt werden müssen.

Eritrea feiert 25 Jahre Unabhängigkeit von Äthiopien

Eritrea feiert 25 Jahre Unabhängigkeit von Äthiopien

Widersprüchlicher als Eritrea wird wohl kaum ein anderes Land der Welt wahrgenommen. Am 24. Mai 1991 endete der 30-jährige Unabhängigkeitskampf, in dem die gut organisierte Eritreische Volksbefreiungsfront EPLF die äthiopische Armee, eine der größten und bestausgerüsteten Armeen Afrikas, besiegte. Eine Betrachtung von Martin Zimmermann.

Flüchtlingspolitik und ihre Gesichter

Flüchtlingspolitik und ihre Gesichter

Hinsichtlich der Flüchtlingskrise erstarrt die EU auch weiterhin in Handlungsunfähigkeit und rüstet allenfalls die Grenzen auf. Jene Menschen, die es dennoch zu uns schaffen, sind nur selten willkommen. Doch hinter jedem Flüchtling steht ein Mensch wie Du und ich. Der Fotograf Martin Gommel zeigt ihre Gesichter.

Schandfleck EU – Mitmenschlichkeit ist alternativlos

Schandfleck EU – Mitmenschlichkeit ist alternativlos

Angela Merkel hantiert gerne mit Begriffen wie etwa „alternativlos“. Als tatsächlich alternativlos lässt sich allerdings so gut wie nichts deklarieren – außer Mitmenschlichkeit. Die EU hätte sie unter Beweis stellen müssen, um ihre Legitimation zu untermauern. Passiert ist das Gegenteil. Ein Kommentar von Marlen Albertini.

Page 1 of 41234