Home » Entries posted by Dr. Alexander Krüger

BIP-Prognose: Auftragsvergabe hat zugenommen

BIP-Prognose: Auftragsvergabe hat zugenommen

Die Unternehmen im Verarbeitenden Gewerbe haben im Februar mehr Aufträge erhalten als im Januar (+0,3 %). Gemessen an der Konsensuserwartung (+1,5 %) enttäuscht dieses Ergebnis aber nur auf den ersten Blick. Denn der Höhenflug des Auftragseingangs hat angehalten. Eine Kommentierung von Dr. Alexander Krüger.

EZB gibt Lockerungsneigung auf

EZB gibt Lockerungsneigung auf

Die EZB beabsichtigt seit heute nicht mehr, ihre Wertpapierkäufe im Bedarfsfall auszuweiten. Unseres Erachtens ist dies ein weiterer Schritt auf ihrem 2016 begonnenen Ausstiegsweg. Die EZB dürfte ihre Rhetorik im April weiter anpassen und das Enddatum der Käufe im Juni benennen.

Deutscher Wachstumsturbo läuft

Deutscher Wachstumsturbo läuft

Das deutsche BIP ist auch im Schlussquartal 2017 ansehnlich gewachsen. Derzeit deutet vieles darauf hin, dass sich der Aufschwung fortsetzt. Allerdings dämpfen bestehende gesamtwirtschaftliche Engpässe die Wachstumseuphorie ebenso wie das Koalitionspapier von CDU/CSU und SPD. Eine Kommentierung von Dr. Alexander Krüger.

EZB lässt Forward Guidance unverändert

EZB lässt Forward Guidance unverändert

Die unveränderte Forward Guidance der EZB signalisiert, dass sich die Notenbank beim Ausstieg aus ihrer ultra-lockeren Geldpolitik nicht antreiben lässt. Trotz des festen Euro dürfte sie den Wortlaut dennoch im März und April schrittweise in diese Richtung anpassen. Eine Kommentierung von Dr. Alexander Krüger.

Fed erhöht Leitzins, Rückzug setzt sich fort

Fed erhöht Leitzins, Rückzug setzt sich fort

Die US-Notenbank hat ihr Leitzinszielband gestern zum dritten Mal in diesem Jahr um 25 Basispunkte erhöht. Angesichts des voraussichtlich moderat bleibenden Inflationsdrucks dürfte es 2018 beim behutsamen Zinserhöhungstempo bleiben. Eine Kommentierung von Dr. Alexander Krüger, Chefvolkswirt Bankhaus Lampe.

Der nächste Wachstumskracher im Euroraum

Der nächste Wachstumskracher im Euroraum

Der EWU-Konjunkturaufschwung hat im dritten Quartal 2017 in unverminderter Stärke angehalten. Auch dank des EZB-Zinsdopings hat er alle Mitgliedstaaten erfasst. Trotz der guten Konjunktur dürfte die EZB den Ausstieg aus ihren Wertpapierkäufen aber nicht beschleunigen. Eine Kommentierung von Dr. Alexander Krüger.

Page 1 of 13123Next ›Last »

Abonnieren