Redaktion Spreezeitung / 30. August 2015 / Keine Kommentare


Kriegsende in Berlin 1945 – Einzigartige Impressionen

Das Ende des Zweiten Weltkriegs liegt nunmehr 70 Jahre zurück. Berlin hatte es besonders katastrophal getroffen. Hier befand sich das Machtzentrum der Nazis, hier fielen die Entscheidungen, die schließlich zur größten Katastrophe des 20. Jahrhunderts führte. Wir erinnern.

Dokumentationen und Impressionen zum Thema Kriegsende in Berlin 1945: Die Zeitschrift „Berliner Geschichten“ – Zeitschrift für Geschichte und Kultur, widmet sich in ihrem Auftaktheft dem Kriegsende in Berlin. Herausgeber ist der Verein für die Geschichte Berlins e.V. ,der bereits im Jahre 1865 gegründet wurde.

Foto: akg-images

Foto: akg-images

Das aufwändig gestaltete Heft aus dem Elsengold Verlag dokumentiert Anfang und Ende und das Überleben in der Not in Berlin. Zeitzeugen erinnern sich. Im Mittelpunkt steht auch das Kulturleben zur Stunde null in Berlin.

„Während die Nationalsozialisten 1933 im Deutschen Reich mit 43,9 Prozent der Stimmen die erhoffte Mehrheit verfehlten, holten sie in Berlin unterdurchschnittliche 38,3 Prozent. Gleichwohl führte das Ergebnis in die größte Katstrophe des 20. Jahrhunderts, den Zweiten Weltkrieg“,

heißt es im Vorwort dieser Zeitschrift, die für alle interessant ist, die sich für die Geschichte Berlins interessieren.

++++++++++++

Beeindruckende Originalaufnahmen in Farbe

Auch auf beeindruckende Originalfilmaufnahmen zur Lage Berlins unmittelbar nach dem Kriegsende und der Kapitulation Deutschlands im Jahre 1945 möchten wir an dieser Stelle aufmerksam machen. Zusammengestellt und produziert wurde die folgende Film-Collage von Kronos Media. Gezeigt werden Bilder der zerstörten Stadt, dem Reichstagsgebäude und von Trümmerfrauen, die in den Straßen Berlins arbeiten. Einzigartige Aufnahmen auch vom Brandenburger Tor, dem Hotel Adlon, dem Führerbunker und dem völlig zerstörten Boulevard „Unter den Linden“. Zur Verfügung gestellt wurde das Video von BERLIN CHANNEL.


 

Folgen Sie Spreezeitung auf Facebook, um keine spannenden Artikel zu verpassen.

Header-Foto: akg-images
Videi: YouTube.com



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.