Roland Hermanns / 7. April 2015 / 1 Kommentar


Elon Musk, SpaceX und imposante Raumfahrt-Impressionen

Der in Südafrika geborene Internetunternehmer Elon Musk hat in der Vergangenheit bereits mit den Internetfirmen Zip2 und PayPal hunderte Millionen US-Dollar verdient. Im Jahr 2002 gründete er in den Vereinigten Staaten das private Raumfahrtunternehmen SpaceX. Nach anfänglichen Problemen entwickelte sich das Unternehmen zu einem der bedeutendsten Teilnehmer des sogenannten "COTS-Programms". Nachfolgend eindrucksvolle Weltraum-Impressionen.

SpaceX

11. Februar 2015: Kurz vor Sonnenuntergang um 6:03 Uhr startet Falcon 9 am SpaceX Launch Complex 40 in Cape Canaveral Air Force Station, Florida. (Foto: SpaceX)

SpaceX sichert mit anderen Teilnehmern die Versorgung der Internationalen Raumstation (ISS), nachdem das Space-Shuttle-Programm eingestellt wurde. Darüber hinaus übernimmt SpaceX mit der Falcon 9 Transporte von Nutzlasten in die Erdumlaufbahn. Unternehmer Elon Musk zeichnet Besonderes aus: Denn geistiges Eigentum hermetisch abzuschotten und gegenüber Jedermann abzuriegeln liegt so gar nicht in seinem Sinn. Dies stellte Musk bereits 2014 unter Beweis, als er in seiner Mission als Hersteller von Elektroautos und Chef von Tesla Motors Patente zur freien Verwendung freigab. Gleiches gilt für das Transportsystem Hyperloop, dessen geistiger Begründer er ebenfalls war und das nunmehr unter freier Lizenz steht. Ein solches Vorgehen bringt die Welt tatsächlich weiter, auch wenn hierzulande Teilen ohne Profitdenken wohl (noch) immer völlig unvorstellbar ist.

Nachfolgend eindrucksvolle Weltraum-Impressionen und Fotos unter anderem von der „Falcon 9“-Trägerrakete, die den Satelliten Deep Space Climate Observatory (DSCOVR) erfolgreich ins All schießen konnte. Allerdings konnte die Rakete anschließend nicht unbeschadet auf der Erde landen.

Falcon 9 mit dem  Deep Space Climate Observatory (DSCOVR) Satelliten in Cape Canaveral Air Force Station zur Weltraum-Mission.  (Foto: SpaceX)

Falcon 9 mit dem Deep Space Climate Observatory (DSCOVR) Satelliten in Cape Canaveral Air Force Station vor dem Start zur Weltraum-Mission. (Foto: SpaceX)

Im Gepäck den Deep Space Climate Observatory (DSCOVR) Satelliten. (Foto: SpaceX)

11. Februar 2015: Kurz vor Sonnenuntergang, um 6:03 Uhr startet „Falcon 9“ startet am SpaceX Launch Complex 40 in Cape Canaveral, Florida. Im Gepäck einen Deep Space Climate Observatory (DSCOVR) Satelliten. (Foto: SpaceX)

Start von Space Launch Complex 40 in Cape Canaveral Air Force Station, Florida am Sonntag, den 1. März 2015 um 10.50 Uhr ET.

Start am 1. März 2015 um 10.50 Uhr ET am Space Launch Complex 40 in Cape Canaveral Air Force Station in Florida. Die SpaceX Falcon 9 Rakete bringt ABS 3A und EUTELSAT 115 West B-Satelliten auf eine supersynchrone Transferbahn. (Foto: SpaceX)

SpaceX Falcon 9 Rakete startet am 5.08.2014 AsiaSat 8 Satelliten auf eine geostationäre Transferbahn. (Foto: SpaceX)

SpaceX Falcon 9 Rakete startet am 5.08.2014 AsiaSat 8 Satelliten auf eine geostationäre Transferbahn. (Foto: SpaceX)

paceX Falcon 9 Rakete und Dragon spacecraft Raumschiff.  Dragon Spacecraft ist die einzige Raumsonde, die eine erhebliche Materialmenge zur Erde bringen kann. (Foto: SpaceX)

SpaceX Falcon 9 Rakete und Dragon Spacecraft Raumsonde. Die Dragon Spacecraft ist die einzige Raumsonde, die eine erhebliche Materialmenge zur Erde bringen kann. (Foto: SpaceX)

Viereinhalb Wochen nach der fünften offiziellen CRS- Mission in dei Umlaufbahn kehrt Dragon zur Erde zurück und landet mittels Fallschirm-unterstützter Wasserung vor der Küste  Süd-Kaliforniens. (Foto: /SpaceX)

4,5 Wochen nach der fünften offiziellen CRS- Mission in der umlaufenden kehrt Dragon zur Erde zurück und landet mittels Fallschirm-unterstützter Wasserung vor der Küste von Süd-Kalifornien. (Foto: /SpaceX)

Die SpaceX Falcon 9 Rakete des Unternehmens SpaceX. (Foto SpaceX)

Die Falcon 9 Rakete des Unternehmens SpaceX. (Foto SpaceX)

Start der Falcon 9 Rakete anlässlich der ORBCOMM OG2 Mission am 1. Juli 2014 (Foto: SpaceX)

Start der Falcon 9 Rakete anlässlich der ORBCOMM OG2 Mission am 1. Juli 2014 (Foto: SpaceX)

SpaceX Falcon 9 Rakete zur  ORBCOMM OG2 am 14. Juli 2014. (Foto: SpaceX)

SpaceX Falcon 9 Rakete zur ORBCOMM OG2 am 14. Juli 2014. (Foto: SpaceX)

 Nächste Generation: Crew DRAGON mit Crew Raumschiff. (Foto: SpaceX)


Nächste Generation: Crew DRAGON mit Crew Raumschiff. (Foto: SpaceX)

 Start am Space Launch Complex 40 in Cape Canaveral Air Force Station, Florida am 1. März 2015 um 10:50 Uhr ET. (Foto: SpaceX)

Start am Space Launch Complex 40 in Cape Canaveral Air Force Station, Florida am 1. März 2015 um 10:50 Uhr ET. (Foto: SpaceX)

Die nächste Generation: Ein bemanntes Raumschiff, das die soll Weltraumindustrie revolutionieren soll und fast überall auf der Erde landen kann. (Foto: SpaceX)

Die nächste Generation ist bereits in Planung: Ein bemanntes Raumschiff, das fast überall auf der Erde landen kann und damit die Weltraumindustrie revolutioniert. (Foto: SpaceX)

Folgen Sie Spreezeitung auf Facebook, um keine spannenden Artikel zu verpassen.



Ein Kommentar zu "Elon Musk, SpaceX und imposante Raumfahrt-Impressionen"

  1. James 12. April 2015 at 00:48

    Und das mit den wiederverwendbaren Raketen, von denen eine voraussichtlich am Montag den 13.04.2015 computer-gesteuert aus dem All zurück zu einer dynamisch beweglichen in der mitte des Ozeans schwimmenden Platform auf der Erde manövriert….. Davon haben sie aus irgend einem Grund gar nix erwähnt…. Aber ansonsten hats mir gefallen.. Danke für den Artikel, wird langsam Zeit dass SpaceX hier in Dland endlich wahrgenommen wird!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.