Online-Redaktion / 27. Juli 2012 / Keine Kommentare


Graffitibox Summer Jam 2012 – Countdown läuft

Wie angekündigt öffnet am 04. August um Punkt 12 Uhr mittags das Gelände des YAAMs in Berlin zur Graffitibox Summer Jam 2012. Neben einem imposanten Aufgebot von 70 Tänzern und 30 Beatboxern hat besonders der Graffitibereich an Zuwachs gewonnen.

Alle Fotorechte: Rolf G. Wackenberg

Alle Fotorechte: Rolf G. Wackenberg


In wenigen Tagen ist es soweit: Die Graffitibox Summer Jam lädt am 04. August 2012 ab 12 Uhr mittags zur (letzten?) YAAM in Berlin. Wie gewohnt präsentieren die Veranstalter alle Elemente der HipHop-Kultur. Neben einem starken Line-Up mit 50 Rap-Artists (u.a. MoTrip, Megaloh, Harris, Silla, Vega) und einem Aufgebot von 70 Tänzern und 30 Beatboxern hat besonders der Graffitibereich an Zuwachs gewonnen: Über 140 internationale Graffitisprayer treffen sich bei der „letzten Jam“ am 04. August 2012 im YAAM.

Visuelle Kunst der Superlative

Besucher können sich auf visueller Kunst der Superlative freuen: Ausgewählte Sprayer werden dem alljährlichen Ritual nachkommen und die Fassade des YAAM neu gestalten. Dabei wird es nicht beim Blickfang – der Front-Fassade – bleiben, auch der vollständige Innenbereich des YAAM soll am Ende des Tages im neuen Look erstrahlen. Der interessierte Jam-Besucher kann den internationalen Writern dabei selbstverständlich über die Schulter schauen.

Virtuosen an der Spraydose

Ob Virtuose oder kompletter Neuling an der Spraydose: Graffiti-Fanatikern werden zahlreiche Möglichkeiten geboten, ihrem Schaffen nachzukommen. So macht die Graffitibox Summer Jam auch dem Competition-Charakter der HipHop-Kultur alle Ehre, wenn sich rund 25 Sprayer im „Graffitibattle“ messen und durch eine fachkundige Jury den Besten unter sich ausmachen. Wer sich auch den weiteren HipHop-Disziplinen gewachsen fühlt, dem sei zusätzlich der „Four Elementz Contest“ empfohlen.

 

Graffitibox Summer Jam 2012

Graffitibox Summer Jam 2012 (Foto: Rolf G. Wackenberg)

 

Writer gesucht fürt „Skizzenbattle“

Writer, die gerne die Dose gegen den Stift und die Wall gegen das Papier eintauschen, müssen deshalb noch lange nicht auf einen Wettbewerb verzichten: In der OTR-Skizzenecke, die sich Jahr für Jahr wachsender Beliebtheit erfreut, veranstaltet die Graffitibox Summer Jam ein „Skizzenbattle“. Dort dürfen aber auch frei vom Konkurrenzkampf die Marker geschwungen werden. Auch für die Sprayer gibt es die Möglichkeit, ihrer Kreativität in aller Ruhe freien Lauf zu lassen: Etliche Freiflächen stehen zur Verfügung, auf denen nach Herzenslust gesprüht, gepinselt und gemalt werden darf. Auch die eher passiven Graffiti-Fans kommen nicht zu kurz: Ab 22 Uhr werden am Strand thematisch passende Filme vorgeführt, darunter die Anfang des Jahres erschienene Dokumentation „Fast Drips“, die die Writer-Crews ORG, OO, ISM, OWA, GRS, MTA und VDE knapp 70 Minuten lang bei ihren nächtlichen Bombing-Aktionen zeigt.

 

Graffitibox Summer Jam 2012

Graffitibox Summer Jam 2012 (Foto: Rolf G. Wackenberg)

 

Im Vorverkauf Karten sichern

Der Vorverkauf für Tickets zu einem Preis von 24 Euro läuft berei sauf Hochtoruen. Noch bis zum 01. August 2012 lassen sich Tickets bequem online bei Ticketmaster.de odern, alterantiv auch im Graffitiboxshop.de oder direkt beim Graffitibox-Shop in der Schivelbeiner Str. 30 in Berlin. Wer spontan kommen will, der kann sich an der Tageskasse Tickets zu einem Stückpreis von 39 Euro zurücklegen lassen, die mit einem Rabatt-Coupon auf 29 Euro reduziert werden können. Die Coupons werden von ausgewählten Promotern auf den Straßen Berlins verteilt.

Alle Fotorechte: Rolf G. Wackenberg



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren